Kleiner Urlaubsbericht

Wir gönnen uns gerade mal wieder eine kleine Auszeit am Ringkøbing-Fjord in Dänemark. Nach unserer Ankunft am Samstag haben wir es uns in dem kleinen Ferienhaus oben auf der Düne gemütlich gemacht.

image

Am Sonntag wurde es dann langsam stürmisch …sehr stürmisch…. gegen 18:00 wurde es dann beängstigend und unsere vorher so traumhafte Lage wurde zum Nachteil… die Fensterseite zur Nordsee ächzte und stöhnte, die Scheiben vibrierten und das Vordach bewegte sich immer mehr, der Stützpfosten hob sich aus dem Boden… Erst noch scherzhaft, dann immer ernster gemeint fing ich an, meine Bastelsachen vom Esstisch einzupacken und zur Rettung in den sicher erscheinenden Vorraum zu bringen. Um 19:00 riefen wir beim Notdienst unserer Vermietung an und ich versuchte auf Englisch (sonst kann hier jeder Deutsch!) unsere Lage zu beschreiben. Der Servicemann wollte vorbeikommen…

Am nächsten Morgen

Am nächsten Morgen

Wir waren mittlerweile überzeugt, dass wir in diesem Haus nicht weiter bleiben konnten und packten notdürftig unsere Sachen. Helge wollte das Auto schon dichter vorfahren, aber mittlerweile verabschiedeten sich die ersten Dachziegel in Richtung Auto. Daher wollte Helge das Auto nun lieber unten an der Strasse parken…. Auto abgeschlossen… wo ist der Rückweg zum Haus? Ohne Mond und Sternenlicht keine Chance etwas zu sehen, dunkel wie Bärenars..!!! Also Auto doch wieder etwas dichter rangefahren.

Hier stand unser Auto

Hier stand unser Auto

Da immer noch keine Hilfe in Sicht war, wieder angerufen, besetzt, mittlerweile brauchten wohl noch mehr der wenigen Urlauber zu dieser Zeit Hilfe…. wieder anrufen… Ich habe diese Nummer an diesem Abend 25  mal gewählt…. Nun meinte der Servicemann er kann nicht kommen, weil ja so viele anriefen, es würde noch dauern… Wir ihm also klargemacht, dass wir nicht länger warten könnten, weil wahrscheinlich gleich das Dach abreißen würde, wir dann im Freien stehen und unser Auto dann mit Sicherheit getroffen wird.

Am nächsten Morgen

Am nächsten Morgen

Wir haben dann verabredet, dass wir mit den notwendigsten Sachen nach Søndervig zur Geschäftsstelle fahren und erwarten, dass dort jemand hinkommt und uns Schlüssel für ein neues Ferienhaus gibt. Mit großer Angst, dass uns vor der Haustür eine Dachziegel am Kopf trifft, haben wir den Hund und die nötigsten Sachen ins Auto bugsiert.

In Søndervig angekommen, war niemand vor Ort. Also wieder anrufen, besetzt… dann ein neuer Kollege zur Verstärkung und er kann Deutsch: nach Rücksprache mit dem bisherigen Kollegen soll jemand zur Geschäftsstelle kommen…mittlerweile ist es 20:00.

Nach einer weiteren viertel Stunde kam auch ein sehr netter Kollege, der uns einen Schlüssel für ein anderes Haus in der Nähe des alten gab. Auf gehts… neues Haus aufgeschlossen, Lichtschalter …dunkel!!!!!! Argh, es geht kein Licht! Wieder Notruf-Nr…… besetzt…. es soll an einem Stromausfall aufgrund des Sturmes liegen…nur seltsam, dass wir Häuser in der Nachbarschaft sehen, bei denen Licht brennt. Helge besteht darauf, dass der Serviceman noch vorbei kommt! Vorerst suchen wir Kerzen, um etwas Licht in das Dunkel zu bringen. Wir haben gar nichts zu trinken für die Nacht…also fährt Helge noch mal rüber ins alte Haus. Inzwischen kommt tatsächlich der   nette Serviceman von eben, geht zielstrebig mit seiner Taschenlampe in den Keller und setzt die Hauptsicherung rein…!!!! Die hätten wir nie gefunden!! …und wohl ewig darauf gewartet, dass der Stromausfall zu Ende geht. 21:30, wir kommen zur Ruhe.

So, von nun an ging es aber wieder bergauf: am nächsten morgen sind wir zur Geschäftsstelle, man sagte uns, wir könnten im neuen Haus bleiben, auch wenn es größer, teurer…ist, Stromabrechnung für das alte Haus brauchen wir nicht…. Also sind wir mit unseren restlichen Sachen umgezogen und nun kann die Erholung beginnen.

image

Inzwischen habe ich meine Bastelsachen wieder ausgepackt: mein Auftrag für die ersten Konfirmationskarten der neuen Saison sind nahezu fertig.

Auftrag Konfirmation

Jetzt werden die üblichen Fotokalender für Weihnachten in Angriff genommen.

Fotokalender

Heute Nachmittag waren wir zum Bummeln in Holstebro. Dort gibt es einen schönen Laden mit Deko, Bastel, SchnickSchnack…. Hier meine Ausbeute

Shopping-Ausbeute

Morgen wollen wir nach Herning. Vielleicht gibt es dort auch noch einen schönen Laden mit „Jule-“ Deko. Bisschen Shoppen ist doch Balsam für die Seele 😉.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s